Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Anja Mayer
Gedenken an die Opfer der November-Progrome am 8. November 2019 am Gedenkstein des ehemaligen jüdischen Bethauses in Oranienburg
Ein Mann steht vor einer Mauer mit Gedenktafeln und liest aus einem Buch, eine Menschengruppe steht um ihn herum und hört zu

Pressemitteilung

Niemals vergessen – den Anfängen wehren!

Anja Mayer, Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, wird heute gemeinsam mit dem Landesschatzmeister und Landtagsabgeordneten Ronny Kretschmer im Rahmen der Gedenkveranstaltung anlässlich des 9. November 1938 am ehemaligen Standort des jüdischen Bethauses in Oranienburg Havel-/Ecke Nehringstraße einen Kranz niederlegen. Anja Mayer dazu:

Der 9. November ist untrennbar verbunden mit der Erinnerung an die November-Pogrome 1938, die den Weg in den Holocaust ebneten. In zahlreichen Gedenkveranstaltungen wird der systematischen Vernichtung der jüdischen Bevölkerung gedacht. Anja Mayer, Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, wird heute gemeinsam mit dem Landesschatzmeister und Landtagsabgeordneten Ronny Kretschmer im Rahmen der Gedenkveranstaltung am ehemaligen Standort des jüdischen Bethauses in Oranienburg Havel-/Ecke Nehringstraße einen Kranz niederlegen. Anja Mayer dazu:

"Die Vernichtung des europäischen Judentums durch den deutschen Faschismus bleibt ein in ihrer Dimension einzigartiges Verbrechen. Die Erinnerung daran wachzuhalten, ist unsere historische Aufgabe. Denn der Holocaust macht deutlich, was der Mensch dem Menschen antun kann.

Dafür zu sorgen, dass so etwas nie wieder möglich wird – ist heute dringlicher denn je. Denn die Bedrohung jüdischen Glaubens ist leider wieder aktuell, wie zahlreiche Übergriffe und zuletzt der schreckliche Anschlag auf die Synagoge in Halle zeigen. Die Wegbereiter für dieses Klima des Hasses und der Intoleranz sitzen wieder in deutschen Parlamenten und verbreiten braune Parolen unter blau-rotem Logo. Es gilt, den Anfängen zu wehren – und ihren Protagonisten entschlossen entgegenzutreten – auf der Straße, in den Parlamenten und in den Köpfen der Menschen!"

 

Verwandte Nachrichten

  1. 15. August 2019 MIK muss Sicherheitskosten für Geiger-Kolleg einplanen