Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Ben Gross Photography
Anja Mayer
Anja Mayer

Pressemitteilung

Spende Blut – rette Leben!

Am heutigen Welt-Blutspendetag soll besonders für den lebensrettenden Aderlass geworben werden. Blut zu spenden ist aber das ganze Jahr wichtig, meint die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer:

"Blut- und Plasmaspenden sind für die Versorgung von Verletzten, bei Operationen und zur Behandlung von bestimmten Krankheiten noch immer unverzichtbar. Insbesondere in der ersten Phase der Pandemie ist das Spendenaufkommen deutlich zurückgegangen, das darf sich nicht fortsetzen! Im Sommer wird ohnehin meist weniger Blut gespendet. Jede*r von uns kann jederzeit in eine Lage kommen, in der man auf eine Blutspende angewiesen ist. In diesem Zusammenhang muss auch das Verbot einer Blutspende für homo- und bisexuelle sowie transgeschlechtliche Menschen fallen. Es gibt keine wissenschaftlich haltbaren Gründe, diese Personengruppen von Blutspenden auszuschließen!

Jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 68 Jahren kann Blut spenden. Ein Risiko, sich mit Corona zu infizieren, besteht nicht. Bei der Blutspende kommen auch unabhängig von Corona nur sichere Verfahren zum Einsatz. Im Zuge der Pandemie wurden bei den Blutspendediensten zusätzliche Hygienemaßnahmen umgesetzt. Es gibt also keinen Grund, auf eine Blut- oder Plasmaspende zu verzichten und viele gute, so bald wie möglich, einen Spendetermin zu vereinbaren! 'Spende Blut und halte die Welt am Laufen!' ist das Motto des diesjährigen Welt-Blutspendetages. Ich rufe alle Brandenburger*innen auf, ihren Beitrag zu leisten!"

 


Friedensgedicht

Wortschätze horten

Wie leichtfertig doch manche bösen
Worte unseren Mund verlassen.

Verletzende, kränkende Worte.
lieblose, verächtliche Worte.
Niederschmetternde, zerstörende Worte.
Worte wie Keulenschläge.
Worte wie Peitschenhiebe.
Worte wie Giftpfeile.

Du kannst sie nicht zurückholen.
Das Unheil, das sie anrichteten,
kannst du nicht rückgängig machen,

Besser,
sich beizeiten einen Vorrat anzulegen
an guten nährenden Worten.

Worte sammeln,
auf die man sich verlassen kann.
Worte, die halten, was sie versprechen.
Wohltuende, freundliche Worte.
Aufbauende, ermutigende Worte.
Aufrichtige, herzliche Worte.

Gute und böse Worte sind Samenkörner.
Sei gewiss: Die Saat geht auf!

© Gisela Baltes

Linksdruck - Newsletter der Landtagsfraktion

http://www.linksfraktion-brandenburg.de/download/newsletter/

Impulse - Zeitung des Kreisverbandes Märkisch-Oderland

Zur aktuellen Ausgabe

So erreichen Sie uns:

DIE LINKE. Bad Freienwalde
Grünstr. 8

16259 Bad Freeinwalde

• fon: (03344) 334541  

• fax: (03344) 334543
mailto: frw@dielinke-mol.de